top of page
AWO_LV-Header 1920.webp

AWO Strategieprozess 2030

Präsidium und Vorstand der AWO in Sachsen-Anhalt informieren

Wenn sich Gesellschaft und Rahmenbedingungen ändern, sollten wir bei der AWO damit aktiv umzugehen, uns den Herausforderungen stellen, Bewährtes erhalten, Neues denken und Veränderungen wagen. Die Menschen in Sachsen-Anhalt brauchen eine starke AWO, die als soziale Dienstleisterin verlässlich, professionell und innovativ für Menschen die für sie notwendigen Angebote der Beratung, Begleitung und Betreuung zur Verfügung stellt und sie in der Bewältigung ihres Alltags unterstützt und stärkt.

Die AWO gestaltet als starker Mitgliederverband und sozialpolitischer Interessensverband unsere Zivilgesellschaft mit, bringt sozialpolitische Forderungen ein, prangert staatliche Versorgungslücken an und tritt einer zunehmenden Spaltung unserer Gesellschaft in Arm und Reich vehement entgegen. Wenn unsere AWO diese unverzichtbare Rolle weiterhin und zukünftig wahrnehmen will, erfordert das, die sich wandelnden Bedürfnisse und Bedarfe der Menschen wahrzunehmen, unsere Angebote darauf auszurichten und als sozialpolitischer Interessenverband sich unüberhörbar, konsequent und laut gegenüber gesellschaftlichen Verwerfungen zu positionieren.

Präsidium und Vorstand des Landesverbandes haben deswegen einen strukturierten und transparenten Strategieprozess initiiert und alle AWO-Gliederungen eingeladen, diesen mitzugestalten, ihre Ideen, Vorstellungen und Positionen einzubringen und gemeinsame Zukunftsvisionen zu entwickeln.

Außerordentliche AWO Landeskonferenz am 25. Juni 2022 in Halle

 

Auf der Außerordentlichen Landeskonferenz am 25. Juni 2022 sind die mit zahlreichen verbandlichen Vertreter*innen erarbeiteten strategischen Ziele einhellig bestätigt und verabschiedet worden. Ein großes Dankeschön gilt allen engagierten Mitstreiter*innen der AWO!

bottom of page